Für Erwerbstätige, die an einer Weiterbildung interessiert sind, gibt es die Bildungsprämie oder den Bildungsscheck (nur für Nordrhein-Westfalen). Es handelt sich in beiden Fällen um Fördermittel zur beruflichen Entwicklung.
Mit der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der Kosten für eine Weiterbildung, maximal 500 Euro. Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn:
Sie durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden,
Sie über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen,
Sie im laufenden Kalenderjahr noch keinen Prämiengutschein erhalten haben,
Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder in Deutschland arbeiten dürfen.